Die Schmetterlinge in Bockau


Donnerstag, 29.5.2003

Wie üblich begannen wir erst einmal mit nicht enden wollenden Begrüßungszeremonien und einem leckeren Kaffeetrinken zur Stärkung unserer Stimmen. Dann ging es auch schon richtig los. Zunächst wurden die "Neuen" begrüßt - 7 Mädchen - und in die entsprechenden Stimmen verteilt. Dann wollte Lutz mit uns die "neuen" alten Volkslieder üben, die wir im Herbst für unsere USA-Tour  brauchen. Das lief aber nicht gerade erfreulich ab, denn nur wenige von uns hatten auch wirklich zu Hause geübt und die Texte gelernt. Aber genau das sollten wir eigentlich ... Darüber war Lutz sichtlich verärgert - tut uns leid!!!! Also hieß es lernen, lernen, lernen.

Freitag, 30.5.2003

Heute war ein ganz normaler anstrengender Probentag. Die bekannten Lieder wurden wiederholt und neue gelernt. Auch der Mädchenchor (die großen Mädchen der Schmetterlinge) hat sein Lied (fast) vortragsreif. Morgen Abend soll die Premiere in Antonsthal sein. Ob sie gelingt?

Samstag, 31.5.2003

Bevor wir morgens so in die Gänge kommen, machen wir natürlich Sing- und Stimmübungen, die immer mit unserem alt bekannten Kanon "Gott zum Gruß" abschließen. Lutz unterstellte uns, wir wären noch nicht munter, weil der Kanon wie ein Schlaflied geklungen haben soll ... Doch beim zweiten Mal hat sich herausgestellt, dass Lutz wohl noch nicht richtig munter war: Beim Dirigieren hat er den Notenständer umgeschmissen. Das kann doch nur an den durch Müdigkeit herabgesunkenen Armen liegen, oder? Für heute Nachmittag war eigentlich eine Wanderung nach Antonsthal vorgesehen, aber das Programm wurde kurzfristig geändert, denn alle waren der Meinung, es sei einfach zu weit. Und Lutz hatte Angst, wir könnten dann am Abend nicht mehr singen! Zum Glück! Also übten wir noch ein bisschen und fuhren dann nach Antonsthal. Vor dem Abendgottesdienst wurden noch einige Schmetterlinge von einer Journalistin der "Freien Presse" befragt. Ganz schön aufregend! Die Kirche in Antonsthal war mit einem hübschen Begrüßungsplakat geschmückt. Danke! Lutz war mit unserem Auftritt zufrieden, die Gemeinde spendete uns viel Applaus. Auch die Premiere des Mädchenchores hat gut geklappt. Puh ...

Sonntag, 1.6.2003

Heute gestalteten wir den Gottesdienst in der Bockauer Gemeinde, also bei unseren Gastgebern. Auch hier war die Kirche gut gefüllt und wir hatten einen gelungenen Auftritt. Viele Eltern waren schon zum Gottesdienst gekommen, um auf unser Singen zu hören. Danach fand die wie immer tränenreiche Verabschiedung statt. Wir freuen uns auf Oktober, da gehts nach Pennsylvania! Bis dahin heißt es: viel lernen Ihr Schmetterlinge!!!

 

Zurück zur Übersicht!